Privatkunden: Haushaltsstrom
Postleitzahl*
 
 
Verbrauch (kWh/Jahr)

 Suchdaten zurücksetzen

enQu-Kunden

Das enQu-Verständnis von Energieversorgung ist, dass sie am besten ist, wenn man nichts von ihr merkt und der Leistungsaustausch von Energie gegen Geld weder Aufregung noch Kommunikation bedarf. Dieses Verständnis praktizieren wir bisher erfolgreich, weshalb wir die meisten unserer Kunden nicht persönlich kennen.

Wenn dann doch einmal Kommunikation bezüglich einer bestehenden Vertragsbindung, einem Umzug, einem fehlenden Zählerstand oder anzupassender Abschlagspläne erforderlich wurde, hat enQu ihre Kunden als angenehme Gesprächspartner kennengelernt.

Der typische enQu-Kunde:

  • enQu-Kunden sind zwischen 18 und 92 Jahre alt. Der Durchschnitt liegt bei 41 Jahren.
  • enQu-Kunden kommen aus allen 16 Bundesländern. 20% der Kunden kommen aus Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern.
  • enQu-Kunden sind zu 47% männlich, zu 40% weiblich, zu 11% beides (Familien, Lebensgemeinschaften) und zu 2% unbestimmbar (Unternehmen).
  • enQu-Kunden führen zu 5% einen akademischen Titel - die „Dunkelziffer“ ist wahrscheinlich höher, da dieser häufig nicht angegeben wird. Da enQu keine teuren Marketingkampagnen macht und keine marodierenden Vertriebstruppen unterhält, müssen die enQu-Kunden selber recherchiert und enQu „gefunden“ haben. Daher gehen wir davon aus, dass enQu-Kunden - mit oder ohne Titel - schlau sind.
  • enQu-Kunden verbrauchen zwischen 0 und 73.000 kWh im Jahr. Der Durchschnitt liegt bei 3.578 kWh im Jahr.

Obwohl enQu durch ihre Arbeit keinen Grund zur Kommunikation liefern möchte, sind gute und langfristige Kundenbeziehungen der wichtigste Erfolgsfaktor für das Unternehmen. enQu geht es gut, wenn die Kunden sich gut aufgehoben fühlen.

Dem trägt enQu dadurch Rechnung, dass die Überwachung der Anzahl und die Durchlaufzeit von Kundenkommunikation und die pünktliche Rechnungslegung einen ebenso hohen Stellenwert wie die Absatzentwicklung genießt. Zudem legen wir großen Wert darauf, dass jegliche Fragestellungen eines Kunden von dem zuerst bearbeitenden Mitarbeiter beantwortet oder gelöst werden kann. Die Kunden müssen nicht vertröstet oder weiterverbunden werden und die Mitarbeiter haben ein Gesamtverständnis über das Versorgungsverhältnis - von der Auftragsbestätigung über den Wechselprozess bis zur Schlussrechnung.


enQu freut sich über und auf ihre Kunden - unabhängig von Alter, Wohnort, Geschlecht, Religion, Hautfarbe, Herkunft, Bildung und Verbrauch.